Aktuelle Projekte

Hier finden Sie eine Auswahl unserer aktuellen Projekte:

1. Der Bau einer Mutter-Kind-Klinik:
Die Frauen in Mahenge benötigen dringend medizinische Hilfe vor Ort, da das nächste Krankenhaus sehr weit entfernt ist. Wir wollen finanziell und mit medizinischen Geräten helfen (zum Beispiel: Container nach Mahenge) — Der Rohbau ist bereits fertig —
Kampagne: „Wenn 1000 Frauen je 100 € organisieren …
… wird künftig Leben gerettet werden können!“

Näheres zum Projekt „Mutter-Kind-Klinik“ erfahren Sie hier!

Bitte Mitdenken und Weitersagen !

2. Der Bau von weiteren Brunnen:
Erforderlich hierfür sind ca. 2.500 Euro je Brunnen — Der Bau von Brunnen gehört zu unseren wichtigsten und effektivsten Projekten zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen in Dörfern der Region Mahenge

Näheres zum „Brunnen-Projekt“ erfahren Sie hier!

3. Sekundarschulausbildung:
Begabte, mittellose Mädchen erhalten die Möglichkeit einer höheren Schulausbildung in der Regina Mundi Secondary School — Die Kosten belaufen sich auf ca. 800 Euro/Jahr/Schülerin — Durch die besondere Förderung von Mädchen versucht die Diözese Mahenge, der Benachteiligung von Frauen in der tansanischen Gesellschaft und auch im Bildungssektor entgegenzuwirken. Jungen werden zahlenmäßig deutlich bevorzugt, obwohl Frauen oft die Trägerinnen von Entwicklung sind.

Näheres zur Schulausbildung der Mädchen erfahren Sie hier!

4. Jährliche Unterstützung des Kindergartens der KWIRO-Gemeinde in Mahenge:
1000 Euro sind bereits 50 % des Jahres-Budgets

Näheres zum Kindergarten der KWIRO-Gemeinde erfahren Sie hier!

5. Unterstützung des Kinderheims Mbingu

Näheres zum „Kinderheim MBingu“ erfahren Sie hier!

6. Verbesserung der Medikamentenversorgung in den Krankenstationen der Gemeinden Kwiro/Mahenge und Ngoheranga:
Gemeinsam mit der bekannten Hilfsorganisation action medeor – International Healthcare Tansania und der Stiftung Nord-Süd-Brücken Berlin wollen wir auf den Hilferuf der Gemeinden reagieren. Beide Gemeinden mit ihren Dispensaries (Ambulanzen) benötigen dringend Medikamente für ihre Patientinnen und Patienten.
Viele können sich Medikamente nicht selbst leisten oder oft nur einen kleineren Teil der Medikamentenkosten selbst schultern.
Action medeor ist ein deutschlandweit bekannter Profi auf dem Gebiet der bedarfsgerechten und effektiven Medikamentenversorgung und betreibt sogar eine Aussenstelle z.B. in Dar es Salaam / Tansania.
In den vergangenen Jahren konnten wir bereits mehrmals erfolgreich zusammen Medikamentenhilfen organisieren.
Mit Hilfe der Stiftung Nord-Süd-Brücken wollen wir erreichen, dass jeder Spendeneuro durch Einsatz von Fördermitteln vervielfacht wird. Jedes der beiden Projekte ( Dispensary Mahenge und Dispensary Ngoheranga) soll mit je 2500€ (Kleinprojekte) für den Kauf von Medikamenten unterstützt werden.